Konkrete Kunst Einzelausstellungen, Presse, Zeitungen, 1 –

Konkrete Kunst

konkrete Kunst konkrete malerei Rathaus Verden/Aller., “Konkret und elementar”. Bei Kausel dreht sich alles um Farbe, die ihm nicht als Mittel zum Zweck, sondern dem als Zweck dient, da sie Bildaussage ist. Ich möchte besonders starke optische Sinneseindrücke hervorrufen, je höher der Fabsättigungsgrad ist, um so besser gelingt dies.

Konktrete Malerei

konkrete Kunst Mendener Nachrichten “Werke mit starken optischen Eindrücken. Thomas P. Kausel stellt Malereien im Rathaus aus.”

konkrete kunst, konkrete Malerei

Konkrete Kunst, Hamburger Abendblatt: “Konkrete Bilder mit der Farbe Blau”, “Vom Bildungstrieb der Farbe”, “Bilder – aufgereiht an der Wäscheleine”, Ausstellung Rathaus Ahrensburg Thomas P. Kausel

Colorfield painting

Farbfeldmalerei, Color field painting im Goethe Institut Izmir/Türkei

konkrete kunst

Konkrete Malerei in der Helmstedter Galerie 333,
Konkrete Kunst Braunschweiger zeitung: “Der Reiz des Ungewöhnlichen”, “Malerei wird als Forschungsinstrument geseheen”, “Die Autonomie der Farbe”. Der Künstler Thomas P. Kausel hat die Farbe in die Autonomie entlassen, er hat sie befreit. Als katalogisierbare Substanz hat er sie in den Mittelpunkt gerückt. Kausel nennt es “konkrete Malerei”, die sinnlich Qualitäten hat, deren Intensität er durch ungleichmäßige strukturierte Oberflächen noch verstärkt.

konkrete malerei

Konkrete Kunst; Siegener Zeitung Dr.G. Müller-Zimmermann: “Was ist das blaueste Blau?” Konkrete Malerei von Thomas P. Kausel

konkrete Malerei

Konkrete Kunst, Süddeutsche Zeitung, Ging Berg: “Ein ganzes Leben der Farbe gewidmet”. Ausstellung mit Werken von Thomas P. Kausel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

konkrete malerei

Konkrete Kunst, Weser-Kurier, Verden, “Konkret und elementar” im Verdener Rathaus. Bilder können die Seele berühren, sie streicheln, dem Menschen gut tun. die Bilder von Thomas Kausel gehören dazu, und seine heutige Ausstellungseröffnung Pigment Gelb PY 65 und andere Farben durch Angelika Lühmann im Verdener Rathaus dürfte ganzheitlicher Kunstbalsam sein. Dabei folgen Kausels Bilder nicht einmal einem bestimmten Sujet sondern ordnen sich in ihrer Konzeption schlicht einem Farb-Ordnungssystem, dem Colour Index. Konkrete Malerei, elementare Malerei nennt Kausel sein Schaffen.

 

 

Konkrete Kunst, konkrete malerei

Konkrete Kunst: Ausstellung von Thomas P. Kausel: Konkrete Kunst in der Galerie S. Mit der zweiten Ausstellung in der Galerie S führen Kunstverein und Sparkasse Siegen die künstlerische Auseinandersetzung mit der “Konkreten Kunst” weiter fort. Zu sehen sind in dieser Präsentation sehr intensiv farbige Arbeiten auf Büttenpapier und Leinwand. In jeder konkreten Malerei dient Farbe nicht als Mittel zum Zweck, sondern sie selbst ist die Bildaussage. Alles dreht sich um Farbe: um ihre chemische Struktur und deren Einordnung und um ihre physikalischen Eigenschaften und Wirkungen auf unser Auge.

 

 

konkrete Malerei, konkrete kunst

Konkrete Kunst im Rathaus St. Ingbert. Saarbrücker Zeitung: Thomas P. Kausel nutzt die Farbe nicht als Mittel zum Zweck malerischer Effekte. Materiell und visuell ist in den Bildern des Künstlers, der jetzt im St. Ingberter Rathaus ausstellt, die Farbe “an sich” als Kunstwerk. Die farbintensiven Arbeiten auf handgeschöpftem Büttenpapier und Leinwand sind der konkreten Kunst zuzuordnen, die nicht von einem Abstraktionsvorgang ausgeht, sondern vom Umgang mit “dinglichen” Mitteln. Die Bildelemente sollen weder Abbild noch Symbol sein, sie stehen ausschließlich für sich selbst. In Kausels Malerei ist dies primär die Farbe, aber auch die Fläche. Doch in einem mit vielen Farbbildern ausgestatteten Buch informiert Eugen Gomringer – Mitbegründer der Konkreten Poesie, von 1978 bis 1990 Professor für Theorie der Ästhetik an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf – ausführlich über “Das Werk von Thomas P. Kausel”. Kausels Beschäftigung mit Farbe und Malerei sei “leidenschaftliches Suchen und Experimentieren” schreibt Gomringer. Mit den detaillierten Informationen seiner immer wieder erweiterten Pigment-Liste helfe der forschende Künstler auch seinen Kollegen. Viel beachtete Kunstausstellungen mit seinen Arbeiten in konkreter Malerei hatte er außer in Deutschland in aller Welt, unter anderem bereits in Marseille, Rabat, Casablanca, Mexiko und Bangkok. Erstmals im Saarland sind jetzt in St. Ingbert seine farbintensiven Bilder zu sehen.

 

konkrete kunst

konkrete Kunst: Sonderausstellung Thomas P. Kausel “farbe als farbe” mit
karl heinz adler, bernd berner, heinz gappmayr, raimer jochims, josef linschinger, peter staechlin, herbert volz

 

 

 

Konkrete Kunst: “Konkretes zu konkreter Kunst” zeigt Thomas Kausel im Alten Rathaus in Bayreuth.