von der Heydt Museum Wuppertal, konkrete Kunst

Der Begriff Konkrete Kunst wurde 1924 von Theo van Doesburg eingeführt und 1930 in einem Manifest bei der Gründung der Gruppe art concret programmatisch festgelegt für eine Richtung der Kunst die im Idealfall auf mathematisch-geometrischen Grundlagen beruht.

 

 

konkrete kunst von der Heydt Museum wuppertal

konkrete kunst. von der Heydt-Museum Wuppertal.Der Begriff Konkrete Kunst wurde 1924 von Theo van Doesburg eingeführt und 1930 in einem Manifest bei der Gründung der Gruppe art concret programmatisch festgelegt für eine Richtung der Kunst die im Idealfall auf mathematisch-geometrischen Grundlagen beruht.

 

 

GRUNDLAGE DER KONKRETEN KUNST:

1. Kunst ist universell.
2. Ein Kunstwerk muss vor seiner Ausführung vollständig vom Geist erdacht und gestaltet werden. Es soll keine formalen Daten der Natur oder der Sinnlichkeit erhalten.
3. Das Bild muss aus Elementen aufgebaut sein, nämlich aus Flächen und Farben. Ein Bildelement hat keine Bedeutung, die über “sich selbst” hinausgeht; folglich hat ein Gemälde keine andere Bedeutung als “sich selbst”.
4. Der Aufbau eines Gemäldes und seiner Elemente muss einfach sein.
5. Die Maltechnik muss einfach sein.
6. Das Streben nach absoluter Klarheit ist erforderlich.

 

 

konkrete kuns tim Museum von der Heydt Wuppertal.

Der Begriff Konkrete Kunst wurde 1924 von Theo van Doesburg eingeführt und 1930 in einem Manifest bei der Gründung der Gruppe art concret programmatisch festgelegt für eine Richtung der Kunst die im Idealfall auf mathematisch-geometrischen Grundlagen beruht. kunst. von der Heydt Museum Wuppertal, konkrete Kunst

 

konkrete kunst

Der Begriff Konkrete Kunst wurde 1924 von Theo van Doesburg eingeführt und 1930 in einem Manifest bei der Gründung der Gruppe art concret programmatisch festgelegt für eine Richtung der Kunst die im Idealfall auf mathematisch-geometrischen Grundlagen beruht.  Heydt-Museum Wuppertal, konkrete kunst