– Kontakt, Impressum-

Thomas P. Kausel
Telefon / Phone 0152/046 61 399
e – m @ i l : thomas / atsymb0l / kausel / d0tsymbol / de

 

have a look to the other website: http://www.colorfield-painting.com

and: http://www.konkrete-kunst.com

Bibliografie, Presseveröffentlichungen, Zeitungen, Bücher, Kataloge, Quellenangaben:

2017 WAZ, 28.10.2017 “Farbe und nichts als Farbe”

2017 Das Stadtmagazin in Herne, 27.10.2017 “Die Kraft der reinen, ungemischten Farben”

2014 Badische Zeitung,28.03.2014 “Die erste und die zweite Geige”

2014 Filder & Schönbuch, 13.3.2014 “Städtische Galeerie zeigt “Blau”

24.10.2014 “Das blaueste Blau, das röteste Rot, das grünste grün” – Farbe in seiner reinsten Form.

2013 Wetzlarer Zeitung, 18.8.2013 “Farbe pur”

2012 Augsburger Allgemeine, 8.3.2012, “Farbe gegen Linie

2011 FAZ, 18.10.2011 “Verschränkte Kreise nd Quadrate in Reihe”

2011 Blickpunkt”, 19.10.2011 “Kunst erleben”

2011 General-Anzeiger, 9.10.2011 “Farbe pur, satt und sinnlich”

2010 Siegener Zeitung, 15.5.2010 “Künstler hat Workshop”

2010 Westfalenpost, 29.5.2010 “Eintauchen in die Welt der Pigmente”

2010 Westfalenpost, 30.05.2010 “Das blaueste Blau”

2010 Siegener Zeitung, 29.5.2010 “Klare Fragen, klare Antworten”

2010 Siegener Zeitung, 29.5.2010 “Das war ein Glücksfall”

2009 Rhein-Neckar-Zeitung, 22.7.2009 “Blick auf das blaueste Blau”

2009 Rhein-Neckar-Zeitung, 20.7.2009 “Nicht alle seine Bilder sind blau”

2009 Rhein-Neckar-Zeitung, 16.7.2009 “Was ist das blaueste Blau?”

2008 Südwestpresse, 21.1.2008 “Wie ordnung spielerisch untergraben wird”

2008 NUZ, 21.1.2008 “Nach der Schwerelosigkeit den Pigmenten auf der Spur”

2008 Inside Regionalmagain Sachen Siegen “Ungemische Gefühle

2008 Westfalenpost, 4.4.2008 “Die Wirkung liegt im Betrachter”

2008 Siegener Zeitung, 3.4.2008 “Wissenschaft und Freude”

2008 Westfälische Rundschau, 3.4.2008 “die Schönheit der ungemischten Farbe”

2008 Nordbayerischer Kurier, 16.10.2008 “Konkretes zu konkreter Kunst”

2007 KUWZ, 3.10.2007, “Stillgestellte Farben faszinieren”

2007 Soest, 26.02.2007 “Rote Töne für die Kunstsammlung der Stadt Soest”

2007 Soester Anzeiger, 23.02.2007, “Das Fest der reinen Farben”

2007 “Soso”, “Was ist das röteste Rot”

2007 Westfalenpost, 23.2.2007 “Was ist das röteste Rot”

2007 Berliner Woche, 21.11.2007, “Ein Geschenk an Berlin”

2007 Neue Westfälische, 24.4.2007 “Chemische Formeln bestimmen Farben”

2007 Westfalenpost, 23.2.2007, “Rötestes Rot, blauestes Blau”

2007 Soester Anzeiger, 23.2.2007 “Das Fest der reinen Farben”

2007 Westfalenblatt, 11.5.2007, “Kausel vereint Kunst und Wissenschaft”

2006 Stadt Halle, Internet Newsletter, 7.8.2006, “Geschenk für die Artothek”

2006 Mitteldeutsche Zeitung, 8.8.2006 “Geschenk 2006an die Artothek”

2006 Erlanger Nachrichten, 30.8.2006, “6 Rot” für die Sammlung der Stadt

2006 Amtsblatt, 16.8.2006, “Geschenk aus München”

2006 WZ, 7.9.2006, “Dreimal Kultur in der Woche mit Werken von Thomas Kausel”

Westdeutsche Zeitung, 11.9.2006 “Die Künstler Thomas P. Kausel und

Maxim Wakultschick zeigen mathematische und emotionale Bilder in Büttgen”

2006 Neuß-Grevenbroicher Zeitung, 22.9.2006 “Zwei Maler – eine Ausstellung”

2006 Badische Neueste Nachrichten, 20.10.2006, “Konkrete Malerei”

2006 BNN – Bruchsaler Rundschau, 25.10.2006 “Reine Farbe und Form ohne tiefere Bedeutung”

2006 Badische Neueste Nachrichten, 27.10.2006, “Bild-Schenkung für die Kunstsammlung (Gedächtnis an Teja Piegeler)

2006 Frankfurter Allgemeine, Buch 2007, Bockemühl/Scheffold “Das Wie am Was”

2007 Stadtmagazin , 1/2007, “Artothek”

2006 Lausitzer Rundschau, 28.12.2006, “Kunst auf Zeit fürs Wohnzimmer”

2006 Erlanger Nachrichten 07.07.06 jauslin „Malen nach Regeln“

2006 Nassauische Neue Presse 15.05. nnp: „Die bunte Welt der Farben“.

2006 Rhein-Lahn-Zeitung. 19.05. „Museen haben junge Menschen im Blick“

2006 Nassauische Neue Presse.22.05.bra „Internationaler Museumstag: Die Welt der Farben“

2006 Rhein-Lahn-Zeitung, 02.06. Dieter Fluck: „Kausel liebt die Ordnung der Farben“.

2005 Salzgitter Szene 9/2005 „Werke des Münchner Malers Thomas P. Kausel“

2005 Salzgitter Zeitung: 17.09. Karla Götz: „Bilder einer Baustelle: Künstler empört über die

Stadt“

2005 Braunschweiger Zeitung 16.09. Marianne Winter: „Die reine Farbenpracht, aus der

Chemie geboren“.

2005 Salzgitter Zeitung, 30.08. Klaus Karich: „Die Kraft der reinen Farbe“.

2005 Badische Neueste Nachrichten 16.04.Claudia Schule: „Giftiges Grün und

knalliges Pink lassen die Augen flimmern.“

2005 BNN, 16.04. Konkrete Malerei.

2005 Westfälischer Anzeiger 25.01. Ricarda Wenge: „Das blaueste Blau,

das roteste Rot“.

2005 Hellweger Anzeiger, 24.01. Yvonne Schütze-Fürst „Farbe setzt Akzente“

2005 Hellweger Anzeiger, 22.01. „Künstler bekennt Farbe“

2005 Hellweger Anzeiger 15.01, red: „Künstler befreit die Farben“

2005 Hellweger Anzeiger, 14.01. „Farbenfrohe Expostition“

2005 Westfälischer Anzeiger, 13.01. red: „Farbe erobert die Galerie“

2005 Westdeutsche Allgemeine, 13.01. „Kausel erobert Flächen mit Farben“

2005 Krone/Österreich, 09.02.05: “Werkbund-Schau”

2005 Kleine Zeitung, 25.02.05: „140 Jahre im Namen der Kunst“

2005 WDR Fernsehen, 21.02.05, 19 Uhr, „Die Kraft der Farbe“ – Workshop in Bergkamen

2005 WDR Westfälische Rundschau 25.01.2005 (fh) „Kunstform mit eigener Industrienorm

2005 Boesner, Schwarzer „Künstler, Werk, Material“, Ars momentum Witten, SS 250 – 259

2004 Rems-Zeitung 15.03.04 „Was ist das blaueste Blau? Von der Chemie der Farbe“

2004 Dipl.Vortrag 10.07.04 Susanne Frowein, Dip.Restaur.Univ. (Punkt 7) „Synthet.,

organische Pigmente in zeitgenöss. Künstlerfarben. Techn. Universität München,

Lehrstuhl für Restaurierung, Pinakothek der moderne, Ernst-von-Siemens-Auditorium

2004 Rasmus Kleine „Thomas P. Kausel – Geordnete Farben“, Szenenwechsel ¾

Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt

2004 Ein Jahr – 32 Positionen – 32 Räume. Katalog zur Ausstellung. Museum Modern

Art, Hünfeld

2004 Gmünder Tagespost, 15.03.04, Hanna Meid, „Das blaueste Blau hängt auf der

Wäscheleine“

2004 Gmünder Tagespost, 11.03.04, Schaufenster: Das blaueste Blau

2004 Hellweger Anzeiger, 27.02.04, stip „Die Kunst der Chemie“

2004 Westfälische Rundschau, 28.01.04 sim: „Farb-Erlebnisse in trüben Tagen”

2003 Frankenpost, 15.02.2003, “Gerstenboden: Thomas P. Kausel”

2003 Donau Kurier 25.11.03, Uli Seidler: „Wie sieht das blaueste Blau aus? Und was

macht eigentlich…“

2003 Offenbach-Post 06.10.03, „Elsässer Künstler zu Gast“/Begegnung europäischer

Regionen

2003 Schwäbische Zeitung 02.09.03: „Das weißeste Weiß, das blaueste Blau“

2003 Art in Netherland NL 7/2003 tentoonselling Thomas P. Kausel

2003 Frankenpost Hof: 12.06.03 Ralf Sziegoleit; “Krass Konkret”

2003 Mitteldeutsche Zeitung 28.03.03, Günter Kowa, „Arbeit am Ordnungsprinzip der

Welt

2003 iposa.de, Mai 2003, Steffi Schültzke, „Aktuelles und Konkretes aus der Kunst“

2003 Frankenpost, 06.03.03 („Noch bis zum 16. März), Thomas P. Kausel und die

Farbe Rot

2003 Frankenpost, 19.02.03, Ralf Szigoleit: „Das weißeste Weiß, das röteste Rot“,

foto: flo-sz

2003 Frankenpost, 15.02.03: Gerstenboden: Thomas P. Kausel

2002 Hallo, 24.10.02, Karl Hirt: Konkrete Malerei

2002 AZ, 18.10.02: „Gelb und andere Farben“

2002 Hallo, 17.10.02: Karl Hirt: Konkrete Malerei

2002 Hallo, 10.10.02: „Gelb und andere Farben“

2002 Bogenhausener Anzeiger, 06.11.02 „Pigment Gelb“

2002 Hallo Bogenhausen, 07.11.02, Monika Reil: „Konkrete Malerei im Kunstforum“

2002 Weser-Kurier 02.03.02, bik: „Ein letztes Mal ungemischte Pigmente“

2002 Leo überregional, Kai: „Farben in Ordnung“

2002 Felsenland aktuell, red: „Ideen und Studien zur Farbe BLAU“

2002 Anzeiger „Was ist das blaueste Blau?“

2002 Pirmasenser Zeitung, 03.09.02, Peter Schantz: „Kunst als Forschungsfeld“

2002 Rheinpfalz, 30.08.02 „Über die Farbe an sich“

2002 Rheinpfalz, 03.09.02 Klaus Kadel: „Nur das reine Pigment interessiert“

2002 Super-Mittwoch, 29.05.02, A.Schmidt: “Thomas P. Kausel: „reine“ Kunst

in der Burg Galerie. Farbenlehre: Das was es ist, das ist es!“

2002 Stolberger Nachrichten, 24.05.02, göz: „Ein Maler, den nur die reine Farbe

interessiert“

2002 Stolberger-Zeitung, 17.05.02, „Farbe pur – in ihrer Urfunktion als Substanz“

2002 Stolberger-Zeitung, 03.05.02, „Kausel zwingt Maler, zu wissen, was sie tun“

2002 treffpunkt Stolberg, 05.06.02, „Ausstellung im Rahmen des städtischen Kultur-

programms 2002“

2002 Aachener Zeitung, 25.05.02, H.-L.Recker „Kausel zwingt Betrachter zu wissen,

was sie sehen“

2002 Thüringer Allgemeine, 04.04.02 „Intern. Kunst-Sammlung in der Peterskirche“

2002 Thüringer Landeszeitung, 28.03.02 P.A. Fiedler, „Korrespondenz m. Künstler“

2002 Thüringer Allgemeine Zeitung, 21.03.02, „Malerei, Glas und Holz“

2002 Verdener Aller Zeitung, 05.02.02, „Intensive Farben wecken Interesse“

2002 Verdener Nachrichten, 04.02.02, A. Siepmann: Pigment Gelb PY 65: Künstler

geht den Farben auf den Grund

2002 Sonntags-Tipp, Achim-Verden, 03.02.02, C. Niemann: Konkret und elementar

2002 Verdener Aller Zeitung, 31.01.02: Nur die reinen, ungemischten Pigmente

2001 Super-Mittwoch, 29.05.2002 “Farbenlehre: Das was es ist, das ist es”!

2001 EL LECTOR, 05.10.2001: Museo de Arte y Artesania de Linares continua celbra-

cion de su 35 Aniversario

2001 EL CENTRO, 7.10.2001: Con exposicion alemana museo celebra 35 anos

2001 EL HERALDO, Okt. 2001: Museo Continua Celebrando Aniversario

2001 EL SUR, Concepcion, 25.09.01 “Cual es el azul mas azul ? »

2001 Stader Tageblatt 22.10.01, Mechthild Kock : « Was man sieht – sonst nichts »

2001 Hamburg Abendblatt/Harburger Rundschau, 24.10.01, Adolf Brockmann:

„Ungewöhnliche Farbspiele im Stader Rathaus“.

2001 Neue Stader Wochenblatt, 17.10.01 hr: Variationen zum Thema „Blau“ im Rathaus

2001 Plattlinger Anzeiger 12.09.01 pa: Die Sommertage 2001 im Kapuzinerstadl

2001 Passauer Neue Presse 27.08.01 ab: Kausel und Manche in Deggendorf

2001 Deggendorf Ztg., 24.08.01 ab: Das blaueste Blau: Die Kulisse für die Sommertage

2001 Deggendorfer Zeitung, 21.08.01 she: Form und Farbe

2001 Plattlinger Anzeiger 21.08.01 Ilg: Die Begleitausstellung zu den Sommertagen

2001 Deggendorfer Zeitung 18.08.01 js „Farbsättigung und Stahlskulptur“

2001 Plattlinger Anzeiger, 18.08.01, if; Vernissage eröffnet die Sommertage

2001 Plattlinger Anzeiger 11.08.01, uli: Kulturelles Sommerhoch im Kapuziner

2001 Deggendorfer Zeitung 07.08.01 dz „Sommerhoch im Kapuzinerstadl“

2001 Markt Ahrensburg 02.06.01 bb. „Vom Bildungstrieb der Farbe“

2001 Hamburger Abendblatt 26.05.01 M.T. „Konkrete Bilder mit der Farbe Blau

2001 Stormarner Tageblatt 06.06.01: Birgit Maurer „Bilder“ – aufgereiht an der

Wäscheleine

2001 Oberfranken Presse, Frankenpost Bamberg, 02.04.01: Ralf Sziegoleit;

„Kunsthaus Rehau: Farbe als Farbe. Die Physik und Chemie des Blau“.

2001 Südkurier: Jürgen Scharf: „Marsch durch Farbfelder: Künstler macht blau“

2001 Badische Zeitung 13.02.01: Roswitha Frey: „Strenge Skulpturen, farbige Sinnlichkeit“.

2001 Badische Zeitung 09.02.01: Roswitha Frey; „Der frische Blick wird auch 2001 weiter

geschärft“.

2001 Mendener Zeitung 05.02.01: nico: „Freie Experimente mit vorhandenem Farbmaterial“

2001 Westfalenpost 03.02.01 her: „Bei Kausels Werken staunten auch zwei Kunstkurse

der Gymnasien“

2001 Westfalenpost 30.01.01: „Werke mit starken optischen Eindrücken“

2001 Westfalenpost 28.01.01: “Heute Ausstellung mit Kausel-Werken”

2001 Mendener Zeitung 16.01.2001 MZ: „Maler aus Passion“

2000 Yeni Asir (Izmir/Türkei) 07.12.00 „Was es in der Wirklichkeit gibt,

gibt es auch in Farben („Gercekte ne varsa tenklesde de o var“)

2000 Badische Zeitung 28.11.00, Katrin Viellieber: „Das Spiel mit dem reinen Pigment“

2000 Badische Zeitung 29.11.00: wg: „Vierzehn verschiedene Blautöne an der Wäscheleine“

2000 Meller Kreisblatt 17.11.00 sm „Meine Lieblingsfarbe ist bunt“

2000 Meller Kreisblatt 31.10.00 sm „Wirkung von Blau in den Mittelpunkt gerückt“

2000 Der Tip 27.09.00 „Jetzt wird’s konkret“

2000 Northeimer Neueste Nachrichten (HNA)zpn: „Bei dieser Kunst stimmt die Chemie“

2000 Hallo Sonntag 24.09.00 hr: „Pigment PB 35 Cölinblau hell und andere Farben“

2000 Northeimer Neueste Nachrichten (HNA) 22.09.00 zpn: „Sprechende Farben“

2000 Eugen Gomringer: Zur Sache der Konkreten. Band III, Edition Splitter. Wien

2000 Saarbrücker Zeitung 22.06.00 “Blau und andere Farben”

2000 Saarbrücker Zeitung 23.06.00 sg; „Kennt keine Bewegung, keine Form“

2000 Kunsttreff Saarbrücken.esb. „Blau und andere Farben“

2000 Husumer Nachrichten 23.05.00 jed. „Malerei als Spurensuche“

2000 Husumer Nachrichten 20.05.00 jed.: „Farbe: Selbstzweck in der Malerei“

2000 Flensburger Tageblatt 02.06.00: Jed. Gegensätzliches im Husumer Rathaus

2000 Siegerländer/Wittgensteiner Wochenanzeiger 17.05.00 „Es ist was es ist: Ein Objekt

an der Wand“.

2000 „Im Blick“ 19.05.00 „Farb-Pigmente“

2000 Westfalenpost 23.05.00 „Monotone Bilder sind Lehrbeispiele zum Thema Farbe“

2000 Westfälische Rundschau 22.05.00: „Pigmente im Mittelpunkt“

2000 Siegener Zeitung 20.05.00: Dr. G. Müller-Zimmermann: „Was ist das blaueste Blau?“

2000 Fuldaer Zeitung 08.03.00: Su: „Der ganz besondere Stoff“

2000 St. Ingberter Zeitung 26.02.00, Emil Dillmann: „Entweder es gefällt Ihnen oder es

gefällt Ihnen nicht“

2000 Katalog März 2000, S 3 Jürgen Blum „Zur Austellung“

2000 Saarbrücker Zeitung 15.02.00 „Pigment PB 29 Ultramarin-Blau und andere Farben“.

2000 K + M Nr. 3 Yvonne Schwarzer M.A., „Um Pigmente dreht sich mein Leben“.

1999 Nov-Dez 99 PROGRAMME Max Mueller Bhavan Calcutta

1999 Michael Packheiser M.A. Eröffnung 02.09.99 Hamburg

1999 Einführung 20.06.99 Jost Angermann, Helmstedt

1999 Braunschweiger Zeitung, 22.06.99, Er., „Reiz des Ungewöhnlichen“

1999 Helmstedter Blitz, 09.06.99, „Malerei wird als Forschungsinstrument gesehen“

1999 Braunschweiger Zeitung, 18.06.99, Dise, „Autonomie der Farbe“

1999 Die Rheinpfalz, 09.02.99, cei, „Vom Phänomen Farbe fasziniert“

1999 Einführung, 02.02.99, Monika Jagfeld M.A. „Die Macht der Farbe – Grün 26,

Cobaltblau PB 28 und andere Pigmente“

1998 Vortrag, 08.11.98, Yvonne Schwarzer M.A., „Die Macht der Farbe – Cobalt Grün

PG 26“

1998 Murnauer Tagblatt 07.11.98, Gerhard Brunner, „Farbstoffen auf Grund gehen“

1998 Dülmener Zeitung, 07.11.98, Barbara Kasner, „Spannende Wechselwirkung der

Farben“

1998 Allgemeine Zeitung, 11/98, Birgit Grüner, „Farbfeldmalereien im Stil Rothkos“

1998 Oberösterreichische Krone, 22.09.98, Vera Rathenböck, „Die Idee der Farbe“

1998 Westfalen-Blatt, 15.05.98, „Malerei ist das Motto“

1998 Neue Westfälische, 06.05.98, „Substanz Farbe entfaltet sinnliche Wirkung“

1998 Programme culturel/centre culturel allemand 4/98 GI Marseille, „Expositio

1998 Allgemeine Zeitung 07.03.98, “Thomas P. Kausel in Turmgalerie“

1998 Münchner Merkur, 05.03.98 „Wunderbare Welt der Farben“

1998 Referat, 01.03.98, Gerhard Brunner, „Farbe aus München“

1998 Coesfelder Stadtanzeiger, 25.02.98, „Farbsymbolik als Ausgangspunkt“

1998 Werdenfelser Kreisbote, 25.02.98, Kh „Farbfeld-Malerei in Garmisch und Murnau“

1998 Allgemeine Zeitung, 23.02.98, „Bogen, Karneval zur Kunst gespannt“

1998 Gottfried Reichart, „Die Farbe als Inhalt“

1998 Allgemeine Zeitung, 232.02.98, „Arbeiten von Thomas P. Kausel“.

1998 Rede 22.02.98, Yvonne Schwarzer M.A. „Konkrete Malerei“

1998 Garmisch-Partenkirchner Tagblatt 22.02.98, „Ausstellung im Kurhaus“

1998 Allgemeine Zeitung 21.02.98, Ulrike Deutsch, „Farbe ist das Thema im Turm“

1998 Allgemeine Zeitung, 21.02.98, Dülmen, „Kultur“

1997 Augsburger Allgemeine, 13.09.97, Manfred Engelhardt, „Die Farbe ist das Thema“

1997 Augsburger Allgemeine, 08.09.97, „Thomas P. Kausel bekennt Farbe“

1997 Wülfrather Rundschau, 28.08.97, Holger Bernert, „Das Meer, das Grün und Frauen“

1997 Westdeutsche Zeitung, 26.08.97, Melanie Müllenborn, „Wie der lange Blick auf das

Meer“

1997 Rheinische Post, 26.08.97, R. Mairose-Gundermann, „Wo die Farbe auch schon mal

von rückwärts durch die Leinwand dringt“

1997 Westfälische Nachrichten, 05.05.97, „Malerei – zur Farbe zurückgekehrt“

1997 Ibbenbürer Volkszeitung, 05.05.97, „Farb-Experimente in Reinform“

1997 Westfälische Nachrichten, 03.05.97, Ausstellung „Materie und Energie“

1997 Ibbenbürener Volkszeitung, 03.05.97, „Farbe: Materie oder Energie?“

1997 Westfälische Nachrichten, 28.04.97, „Intensive Farben mit Ziffern und Zeichen“

1997 Ibbenbürener Volkszeitung, 28.04.97, „Farbe im Mittelpunkt“

1997 Westfälische Nachrichten, 25.04.97, „Münchner Maler im Rathausfoyer“

1997 Vortrag, 04.02.97, Eugen Gomringer „Konstruktiv-Konkret“, S. 7

1997 Neue Woche, 18.01.97

1997 Marktspiegel, 15.01.97: „Farbenkreis Rot“ eröffnet Ausstellungsreigen

1997 Hannoversche Allgemeine/Burgdorf, 13.01.97, Bierod, „PB 29 ist eines von nur 13

Blaus“.

1996 Hannoversche Allgemeine u. Neue Presse, 10.01.97, Bierod: „Farbforscher dringt

unter die Haut“

1996 Atelier 1/1997, „Farb-Ordnungssystem als Malmotiv“

1996 Süddeutsche Zeitung, 24.12.96, Gina Berg: „Ein ganzes Leben der Farbe gewidmet“

1996 Süddeutsche Zeitung Nr. 9/1996: „Ambivalenzen“

1996 Eckernförder Zeitung, 23.08.96: „Farbpolaritäten im Capricornus“

1996 Eckernförder Zeitung, 30.07.96, Sylvia Meisner-Zimmermann: „Kausels starke Farben

im Quadratformat“

1996 Kieler Nachrichten, 30.07.96, Breier: „Auch die Rückseite ist von Bedeutung“

1996 Kieler Nachrichten, 25.07.96: „Betrachtern wird’s wohl nicht zu bunt“.

1996 Eckernförder Zeitung, 24.07.96, ez/dg: „Kausel geht Farben auf den Grund“

1996 Süddeutsche Zeitung. 29.-03.96, Alexandra Scheper: „Kunst in der Kaserne“

1996 Süddeutsche Zeitung, 12.03.96

1996 Starnberger Neueste Nachrichten, 09.03.96, Ingrid Zimmermann: „Bezaubernde

malerische Qualität“

1996 Süddeutsche Zeitung, STA, 05.03.96, sm: „Farben, losgelöst von der Form“

1996 Starnberger Merkur, 22.02.96: „Experimente mit der Farbe“

1995 La Nazione, 11.03.1995: „Cultura incontro“

1995 Corriere di Siena, 11. März 1995: “Mostra di pittura”.

1994 München Mosaik 2/1994,Tobias Söldner: “Mit wissenschaftlicher Akribie”

1993 unveröffentlichter Aufsatz, Ludwig Tavernier: „Farbe als Erlebnis“

1993 Katalog Mai 1993, S 23-28, Cornelia Gockel: „Farbe als Weg“

1993 Katalogtext S. 3 – 6, Mai 1993, Clauda Jäckel: „Die ambivalente Kraft der Farbe“

1993 Köllefornia Nr. 4, 1993, Hort Tress: „Die sinnliche Kraft der Farbe“

1993 Süddeutsche Zeitung, 01.06.1993, Cornelia Gockel: „Die Farbe ist die

sinnliche Triebkraft“.